Wind

Generator

Mittelspannung sicher ins Netz schicken

Windkraftanlage

Wenn es um eine hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Windenergieanlagen geht, haben die Anlagenbetreiber nur ein Ziel – jeglichen unerwarteten Ausfall oder Störungen im täglichen Betrieb zu vermeiden.

Bei einem ungeerdeten Asynchrongenerator mit Kurzschlussläufer wird eine Vorrichtung zur Blindleistungskompensation parallel zum Generator geschaltet. Bei modernen Anlagen wird die Generatordrehzahl mittels Wechselstrom-Umrichter von der Netzfrequenz entkoppelt. Eine entscheidende Rolle spielt damit die elektrische Sicherheit. Ein unerkannter Isolationsfehler ist gleichbedeutend mit unerwartetem Anlagenstillstand oder erhöht die Brandgefahr. Zudem verursachen ungeplante Serviceeinsätze einen hohen Zeit- und Kostenaufwand.

Produkte:

 

Isolationsüberwachung

Isolationsfehlersuche

 

Normen:

  • DIN EN 61400-2
  • DIN EN 60255-127
  • DIN EN 50178

Steuerspannung

Hohe Verfügbarkeit erfordert sichere Versorgung

Steuerspannung Windkraftanlage

Die Energie, die die Windenergieanlage für den Betrieb benötigt, wird als Steuerspannung von außen zugeführt und muss auf elektrische Sicherheit überwacht werden. Denn ein unerkannter elektrischer Fehler ist gleichbedeutend mit unerwartetem Anlagenstillstand und erhöht zudem die Brandgefahr deutlich. Des Weiteren verursachen ungeplante Serviceeinsätze einen hohen Zeit- und Kostenaufwand.

Auch die Versicherer von WEA fordern effektive Condition-Monitoring-Systeme. Mit dem Condition-Monitoring-System von Bender haben Sie alle relevanten Daten Ihrer Anlage zentral im Blick.

Produkte:


Isolationsüberwachung

Isolationsfehlersuche

Differenzstrom-Überwachung

Condition Monitoring


Normen:

  • DIN EN 61400-2

Netz- und Anlagenschutz

Spannung und Frequenz im sicheren Fenster

Netz- und Anlagenschutz mit VMD460

Bevor Eigenerzeugungsanlagen (Photovoltaik, Wasserkraft, BHKW, Biogas usw.) elektrische Energie in das öffentliche Netz einspeisen dürfen, muss eine selbsttätig wirkende Schaltstelle zwischen der Erzeugungsanlage und dem Niederspannungsnetz installiert werden. Diese prüft, ob die eingespeiste Frequenz und Spannung im vorgegebenen Bandbereich sind. Mit dem dreiphasigen Spannungsüberwachungsrelais VMD werden zahlreiche Normenvorgaben auf Knopfdruck vorkonfiguriert.

Produkte:


Mess- und Überwachungsrelais


Normen:

  • CEI 0-21
  • VDE-AR-N 4105
  • C10/11
  • BDEW-Richtlinie
  • DIN VDE 0126-1-1/A1
  • G59/2
  • G59/3
  • G83/2
  • G83/3

Pitch-Control

Dreht die Flügel sicher in den Wind

Pitch Control

Unerwartete Abschaltungen in sicherheitskritischen Systemen und Stillstand der Windenergieanlage werden vermieden indem die Steuerung des Pitches mit Hilfe von Differenzstrom-Überwachungssystemen RCMS überwacht wird.

Produkte:


Differenzstrom-Überwachung

Azimut-Regelung

Folgt dem Wind für höchste Effizienz und Sicherheit

Azimut-Regelung

Die Überwachung der Azimut-Regelung durch RCMA oder RCMS ermöglicht die Früherkennung einer schleichenden Isolationsverschlechterung. Abschaltungen werden vermieden, die Produktsicherheit Ihrer Anlage wird verbessert. 

Produkte:


Differenzstrom-Überwachung

Kommunikation

Zentral überwacht, zentral im Griff

Kommunikation

Die dezentral installierten Windenergieanlagen (WEA) werden durch eine Leitstelle zentral überwacht. Die dafür erforderlichen Daten und Informationen stellen Gateways und Condition-Monitoring-Systeme von Bender zur Verfügung. Mit Hilfe eines Gateways oder eines Condition Monitor aus der Serie COMTRAXX® wird der Isolationswiderstand oder ein auftretender Differenzstrom an übergeordnete Überwachungssysteme oder eine Leitstelle gemeldet.

Produkte:


Gateways

Bender. The Power in Electrical Safety.©AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt

© Bender GmbH & Co. KGTel. +49 6401 807-0